Blogarchiv

 

Dienstag, 22. Dezember 2015 - 15:06 Uhr

Warum gibt es so viele alte Menschen in Chören?

Singen erhöht die Abwehrkräfte des Körpers

 Singen hilft, Ängste abzubauen und depressive Stimmungen aufzuhellen. Im Forum-Gesundheit erschien im März 2010 ein ausführlicher Beitrag von Mag. Cornelia Wernitznig zum Thema „Heilende Kraft: Singen“. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Singen und Musik soziale, psychische und körperliche Gesundheit fördern. Die Abwehrkräfte des menschlichen Körpers werden schon nach 20 Minuten Singen aktiviert, das Stresshormon Adrenalin abgebaut und die Sauerstoffversorgung der Organe verbessert. 

In einer Studie der Universität Frankfurt untersuchte der Musikwissenschaftler Gunter Kreuz den Einfluss auf bestimmte Immunwerte. Er nahm Speichelproben von Chorsängern und verglich die Werte mit Menschen, die eine Stunde lang nur Musik gehört hatten. Ergebnis: Die aktiven Sänger besaßen mehr Immunglobulin A im Speichel als die passiven Musikgenießer. Der Antikörper Immunglobulin A schützt die Schleimhäute vor dem Eindringen von Krankheitserregern und bringt die körpereigenen Abwehrkräfte auf Vordermann. Wer beim Singen die Zwerchfellatmung berücksichtigt, stärkt übrigens nicht nur seine Lunge, sondern bringt gleichzeitig auch seine Rückenmuskulatur und das Herz-Kreislauf-System in Schwung.

Und als Draufgabe macht Singen auch noch Spaß.

 Nicht umsonst steigt die Alterspyramide in den Chören, denn Singen hält jung. Schwedische Forscher untersuchten in den 90er-Jahren mehr als 12.000 Menschen aller Altersgruppen und entdeckten, dass Mitglieder von Chören und Gesangsgruppen eine signifikant höhere Lebenserwartung haben als Menschen, die nicht singen.

Diese Hinweise sind interessant auch für junge Leute, die Balsam für die Seele brauchen. Die Übungsstunden montags von 19 - 21 Uhr im Familienzentrum Rethen bieten Gelegenheit, schon beim Einsingen Stimmbänder und Resonanzböden zu trainieren. Anmeldungen erbeten unter info@volkschor-rethen.de


Tags: Singen Gesundheit Abwehrkräfte 

789 Views

0 Kommentare

Dienstag, 15. Dezember 2015 - 15:05 Uhr

Lebendiger Adventskalender für den Volkschor-Rethen

seit vielen Jahren wird im Garten der ehemaligen Vorsitzenden des Volkschor-Rethen, Lilo Vogel, in der Braunschweiger Str. der  Adventskalender aufgeschlagen. In diesem Jahr war von den „Knilchen in der Weihnachtsbäckerei“ nichts zu hören, weil die Sängerinnen und Sänger Lieder aus den Adventskonzerten vortrugen. Den Auftakt machte eine Volksweise aus Südtirol. Der Andachtsjodler wurde mit dem deutschen Text „Weihnacht im Schnee“ solistisch von Sopran-Stimmen intoniert. „Alle Jahre wieder“ sangen die Besucher fröhlich mit. Angehörige, Nachbarn und Freunde erlebten einen stimmungsvollen Abend im Lichterglanz Der Adventskalender wird auch künftig dazu beitragen, dass Menschen bei Speis und Trank mit Tee, Glühwein, Kinderpunsch in der Weihnachtszeit zusammenfinden.Der Vorstand bedankt sich bei allen Mitgliedern und Freunden, die sich bei der Organisation beteiligt haben und Getränke sowie Backwaren gespendet haben.

 


Tags: Adventskalender lebendiger Volkschor-Rethen 

731 Views

0 Kommentare

Montag, 14. Dezember 2015 - 22:16 Uhr

Volkschor Rethen: Adventsfeier in Pattensen

Die traditionelle Adventsfahrt führte die Sängerinnen und Sänger sowie passive Mitglieder in diesem Jahr nach Pattensen, da sich für die geplante Busfahrt in den Harz nicht genügend Teilnehmer gemeldet hatten. Es war eine gute Entscheidung, die Feier in den Calenberger Hof zu verlegen. Nach dem köstlichen Entenbraten wurden stimmungsvolle Adventslieder gesungen, die von lustigen Geschichten von „De Laddezaun mit dem geruchlosen Kacker“ und den

„Schmerzen an den Ding Dongs“ umrahmt wurden. Die Manuskripte können im Gästebuch der Internetseite www.volkschor-rethen.de angefordert werden.

Der Chorleiter Rudolf Krause übernahm auch die instrumentale Untermalung der lustigen Gesänge die mit der Interpretation der Volkschor-Hymne ihren Abschluss fanden.
Natürlich kamen auch die Regulären nicht zu kurz. Die nächste Hauptversammlung findet am 6. Februar 2016 um 16 Uhr imFamilienzentrum Rethen, Braunschweiger Str. 3 D statt, wo ab 11. Januar die neuen Proben für das Veranstaltungsjahr 2016 stattfinden. 


818 Views

0 Kommentare

Freitag, 11. Dezember 2015 - 13:53 Uhr

Volksweisen aus Deutschland, Südtirol und Amerika

Volksweisen aus Deutschland, Südtirol und Amerika

Nach dem jährlichen Adventskonzert in der St.-Petri-Kirche Rethen startete der Volkschor Rethen die Reihe von  Auftritten in Senioren-Residenzen. Die adventlichen Liedvorträge in Seniorenheimen begannen am 7. Dezember in Victor´s Residenz, Mergenthalerstraße.  Für die Bewohner war der Auftritt der Sängerinnen und Sänger eine willkommene Abwechslung. Bekannte Weihnachtslieder luden zum Mitsingen ein. Aber auch weniger bekannte Volksweisen wie der „Andachtsjodler“ aus Südtirol und das  von Werner Frenzel neu gesetzte amerikanische Weihnachtslied  „Mary`s boy child“ in deutscher Sprache unter dem Titel „…. denn es ist Weihnachtszeit“ erfreuten die zahlreichen Besucher. Weitere adventliche Nachmittage für die Bewohner im AWO-Seniorentreff Wiesenstraße und im Wohnpark Rethen in der Dr. Alex-Schönberg-Str. sind Jahr für Jahr feste Termine wie die Weihnachtsfeier, zu der alle aktiven und passiven Mitglieder eingeladen sindFoto:

Der Direktor der Viktor´s Residenz Margarethenhof, Herr Marius Grandt,  bedankt sich mit der Übergabe eines Blumenstraußes beim Chorleiter Rudolf Krause

 


Tags: Laatzen Rethen Adventskonzert 

806 Views

0 Kommentare

Montag, 30. November 2015 - 12:45 Uhr

Weihnachtsgrüße und ein Dankeschön vom Volkschor Rethen

Wir bedanken uns mit sehr lieben Weihnachtsgrüßen bei all unseren Fans und den Gästen, die uns  auf unserem Weihnachtsmarkt am letzten Samstag besucht  haben.

Auf unserem Portal im Netz finden Sie weitere und exclusive Termine vom Volkschor rethen.de.


Eine kleine Geschichte


Ich rechnete nicht damit, Schwester Anthony nach diesem denkwürdigen Nachmittag voller Kameradschaft und Offenheit wiederzusehen. Auf jeden Fall hatte ich nicht vor,sie noch einmal auf ihren Baum anzusprechen.Ich habe es mir zur Regel gemacht, mich niemals in die Beziehung zwischen den Besitzern und ihren Bäumen einzumischen,wie groß die Versuchung auch sein mag.


Doch hatte ich sehr oft das Bedürfnis, mit ihr zu sprechen. Ich verstand nicht genau,was mich an ihr so anzog. Über Pflanzen konnte ich schließlich mit vielen Leuten sprechen, und Schwester Anthonys zurückgezogenes Leben im Kloster hatte ganz offensichtlich mit dem meinen nichts gemein. Ich liebe das Großstadtleben. Natürlich beklage ich mich wie alle anderen auch über den Lärm und die Unbequemlichkeiten und den Schmutz, dafür genieße ich aber auch die vielen Möglichkeiten, die eine Großstadt bietet. New York paßt zu einem wie mir, dem die Ruhelosigkeit angeboren ist. Waisenkinder und Nonnen waren eigentlich nicht mein Fall. Ich kam zu dem Schluß, daß die Verbundenheit mit Schwester Anthony, die ich an jenem Tag gefühlt hatte, ein Ergebnis meiner Müdigkeit und Enttäuschung gewesen war.

Ich hatte eben zu hart gearbeitet. Brush Creek... das wäre ja noch schöner!

Wir freuen uns auf Ihre tollen und zahlreichen Besuche unser Konzerte und würden uns auch über neue Mitglieder im nächsten Jahr freuen.

Meine Geschichte ist noch nicht fertig an der Fortsetzung wird gearbeitet!!

Eure Katrin




809 Views

0 Kommentare

Donnerstag, 26. November 2015 - 09:06 Uhr

MM - Mitglieder meinen

MM

Mitglieder meinen:

 

Weihnachtsmarkt und Konzert

Dem Schnee, dem Regen, dem Wind entgegen im Dampf der Klüfte, immer zu! immer zu!

Wir laden ein zum schönen Weihnachtsmarkt am 28.11.2015 mit anschließendem Konzert in der Kirche.

Beginn des Weihnachtsmarktes um 15.00 Uhr auf dem Schulgelände zur Kirche hin.

Das Konzert findet um 17.00 Uhr statt.

Wir freuen uns auf ihren Besuch!!

 

Katrin: 18.11.2015


754 Views

0 Kommentare

Montag, 16. November 2015 - 17:53 Uhr

Weihnachtliche Zeitreise

Zwei Jahrhunderte umfasst der  Reigen traditioneller Weinnachtslieder,

die der Volkschor Rethen in Senioren-Residenzen zu Gehör bringt. Neben 4-stimmigen Chorsätzen interpretiert der gemischte Chor auch bekannte Melodien, die von den Zuhörern mitgesungen werden können.

Mit dem deutschen Text eines  neuzeitlichen  amerikanischen Weihnachtsliedes sollen während der Aufführung am Samstag, 28.11.  um 17 Uhr in der St.Petri-Kirche auch jüngere Damen und Herren angesprochen werden, die am Gesang anspruchsvoller Partituren interessiert sind.

Die Chorproben finden montags von 19 bis 21 Uhr im Familienzentrum Rethen, Braunschweiger Str. 2D statt. Zu Beginn schaffen Aufwärm- und Einsingübungen einen Übergang vom Alltags-Streß zum harmonischen Singen in der Chorgemeinschaft, zu der jedermann und jede Frau auch ohne Notenkenntnisse herzlich willkommen sind.

 

 

 

 

 


Tags: Weihnachtskonzert Chor Weihnachtslieder Senioren-Residenzen Weihnachtsmarkt 

854 Views

0 Kommentare

Mittwoch, 11. November 2015 - 15:47 Uhr

MM - Mitglieder meinen

 Sich jung fühlen wirkt,

Wer sich jünger fühlt,ist auch tatsächlich gesünder.

Menschen mit einem niedrigeren gefühlten Alter haben geringe Lust und Laune zur Musik.

Die Mediziner raten zum positiven Denken und empfehlen ein Hobby ( z. B. Musik)

Der Volkschor Rethen sucht  Nachwuchs und möchte Sie ganz herzlich zu unseren Proben im Familienzentrum , Braunschweiger Str. 2D  30880 Laatzen einladen.

Wir üben immer montags von 19 bis 21 Uhr

 

Katrin: 11.11.2015

 


753 Views

0 Kommentare

Montag, 31. August 2015 - 12:22 Uhr

Musik geht um die Welt

"Musik ist die einzige Sprache der Welt“, die alle verstehen". Dieses  Zitat von Yehudi Menuhin stand Pate für die Themenwahl des Gemeinschaftskonzertes vom Volkschor Rethen mit dem Gospel-Chor „Just-Spirit“ und dem Kinderchor der Grundschule Rethen.

Im ersten Teil werden vom Volkschor fröhliche und besinnliche Lieder interpretiert, und nach dem Auftritt des Gospelchores singen die

Schüler ihr Repertoire. Nach der Pause geht es dann auf die Reise von Madrid über Paris nach Moskau und Kapstadt. Nach feurigen Kosaken-Liedern endet das Programm. Die Gospels afrikanischer Gesänge stammen aus Amerika, wo schließlich die musikalische Reise beginnt und endet mit den Kompositionen in den USA und African Gospels aus dem Jahr 1600 in Afrika.

 Ein gemeinsamer Auftritt aller Sängerinnen und Sänger beendet den Liederabend.

 Das Konzert in der Grundschule Rethen beginnt am  27. September um 15.30 Uhr

 

 


Tags: Welt Sprache Musik Menuin Konzert Kinderchor Just Spirit Gospel 

935 Views

0 Kommentare

Mittwoch, 1. Juli 2015 - 10:28 Uhr

Mit dem Notenblatt Deutsch lernen

Der Volkschor Rethen startete am Montag in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule ein Projekt für Flüchtlinge.

 Lustige Lockerungs- und Intonations-Übungen schufen schnell eine gute Stimmung für das gemeinsame Musizieren. So wurden aus einzelnen Buchstaben schnell Worte, Sätze und Phrasierungen, wobei aufgrund der vorhandenen Deutschkenntnisse nur wenige Erklärungen nötig waren. Diese „Nachbarschaftshilfe“ führte schnell zum gemeinsamen Singen dreistimmiger Kanons und der Hymne „Haltet Frau Musica in Ehren“.

„Wir hoffen, dass wir mit den regelmässigen Singabenden im Familienzentrum vielen Menschen aus der Region Freude bereiten können“ Damit sprach die erste Vorsitzende Angelika Nakhla einen Wunsch aus, der dem Chor sehr am Herzen liegt, denn es fehlen vor allem Männerstimmen, um 4-stimmige a-capella-Chöre aufführen zu können.

 Das nächste große Konzert des Volkschor-Rethen findet am 27. September in der Grundschule Rethen statt, das gemeinsam mit den Just Spirits gestaltet wird. Info und Anmeldungen: www.volkschor-rethen.de


Tags: Gesang Deutsch lernen 

1094 Views

0 Kommentare



Weitere 2 Nachrichten nachladen...

Danke für die Förderung unserer kulturellen Anliegen

 

Unsere Spender und ihre Angebote

Singen ist gesund

attestiert die Apotheken-Umschau

 

Wunder der Heilung

wer erfolgreich wie Mark Zuckerberg oder Bill Gates werden will muß strukturiert arbeiten, wie
zum Beispiel jeden Morgen das gleiche tun. 9 Punkte haben sie in diesem Dokument zusammengefasst.
 
Sie seien zur Nachahmung empfohlen.
Ich nutze sie für meine unruhe-ständlerischen Projekte im privaten Bereich des Chor-Singens
und folge den Anregungen des Dr. Eckart von Hirschhausen, der singen, tanzen und viel Lachen empfiehlt.
siehe Titel-Story „Hörzu Nr. 42 “ zum Thema „Das Wunder der Heilung

 

 

 

 

 

 

 

 

Verjüngungskur

Phase 1: junger Chorleiter ist engagiert

Phase 2: neues Repertoire mit frischen Liedern wird vorbereitet

Ergebnis: junge Sängerinnen und Sänger

für die Karaoke-Ensembles

 

Empfehlungen im Ideensammler 

 

 

 

Nachricht an das Konzert-Management

Danke für den Besuch