Blogarchiv

Mundwinkel nach unten?

 

Mundwinkel, mürrische Gesichter, negative Körpersprache und unverständliches Murmeln können Erkennungszeichen für die Unzufriedenheit von Sängerinnen und Sängern sein. Schlechte Kommunikation im Team, Ärger mit Vorstand oder Chorleitung sind

nur einige der wichtigen Ansatzpunkte, um Abläufe zu verbessern oder sogar neue Ideen für die Konzertplanung  zu gewinnen Deshalb gehört die anonyme Ideen-Box zu den wichtigen Instrumenten.

 

Der Betriebswirt VWA Heinrich Klug hat für Online-Befragungen ein Erfassungstool entworfen, das beim E-Mail Account 

info@volkschor-rethen.de angefordert werden kann.

 

In Kürze erscheint an dieser Stelle die Wunschliste der aktiven Sänger, die mit dem neuen Chorleister abgestimmt wird, damit die Intonation des A-capella-Chores auch künftig stimmt.

 

 

Danke für die Förderung unserer kulturellen Anliegen

 

Unsere Spender und ihre Angebote

Singen ist gesund

attestiert die Apotheken-Umschau

 

Wunder der Heilung

wer erfolgreich wie Mark Zuckerberg oder Bill Gates werden will muß strukturiert arbeiten, wie
zum Beispiel jeden Morgen das gleiche tun. 9 Punkte haben sie in diesem Dokument zusammengefasst.
 
Sie seien zur Nachahmung empfohlen.
Ich nutze sie für meine unruhe-ständlerischen Projekte im privaten Bereich des Chor-Singens
und folge den Anregungen des Dr. Eckart von Hirschhausen, der singen, tanzen und viel Lachen empfiehlt.
siehe Titel-Story „Hörzu Nr. 42 “ zum Thema „Das Wunder der Heilung

 

 

 

 

 

 

 

 

Verjüngungskur

Phase 1: junger Chorleiter ist engagiert

Phase 2: neues Repertoire mit frischen Liedern wird vorbereitet

Ergebnis: junge Sängerinnen und Sänger

für die Karaoke-Ensembles

 

Empfehlungen im Ideensammler 

 

 

 

Nachricht an das Konzert-Management

Danke für den Besuch