Blogarchiv

Der Mitgliederschwund aktiver Sängerinnen und Sänger 

 

erfordert die Kooperation von Chören und Ensembles auch außerhalb des Einzugsgebietes.  Durch das  gemeinsame Einstudieren eines Repertoires können Gemeinschafts-Konzerte an den Orten der beteiligten Chöre durchgeführt werden.

Zusätzliche Motivationseffekte der aktiven Sängerinnen und Sänger durch mehrfache überregionaler Auftritte und Einnahmen bei geringen Kosten sprechen für die Durchführung attraktiver Projekte geistlicher und weltlicher Literatur

Zur Adventszeit plant der Volkschor Rethen ein attraktives Programm unter dem Titel "Jauchzeit dem Herrn alle Welt", das  vom Dirigenten des Chores am am jeweiligen Aufführungsort interpretiert werden kann.

 

Für 2017 ist unter dem Titel „Musikalische Städte-Reise“ geplant. Die Europa-Reise beginnt mit den Titeln „Berlin - Unter´n Linden" und führt  von Deutschland, über Holland, Frankreich,  Spanien, Italien, Ungarn und  Polen  bis nach Russland mit "Moskau bei Nacht".

 

Zur Erörterung der Möglichkeiten und Pläne lädt der Vorstand des  www.volkschor-rethen.de in das Familienzentrum Rethen, Braunschweiger Str.2D ein, wo montags von 19 bis 21 Uhr die öffentlichen Hörproben stattfinden, zu denen natürlich auch interessierte Sänger eingeladen sind.

 

Weitere Vorschläge für Mitglieder des Chorverbandes

mit Wettbewerbsausschluß im lokalen Bereich

direct von Heinrich Klug, pressesprecher 

info@volkschor-rethen.de

 

Öffentlichkeitsarbeit

Der Volkschor-Rethen singt in der Klosterkirche  St. Mariae Woltingerode 

Neuer Vorstand:

1. Vorsitzender Ingo Meyer

2. Vrositzende Katrin Reckebeil

Kassierer Heinrich Klug

 

 Volksweisen aus Deutschland, Südtirol und Amerika

 

Nach dem jährlichen Adventskonzert in der St.-Petri-Kirche Rethen startete der Volkschor Rethen die Reihe von Auftritten in Senioren-Residenzen.

 

Die adventlichen Liedvorträge in Seniorenheimen begannen am 7. Dezember in Victor´s Residenz, Mergenthalerstraße. Für die Bewohner war der Auftritt der Sängerinnen und Sänger eine willkommene Abwechslung. Bekannte Weihnachtslieder luden zum Mitsingen ein. Aber auch weniger bekannte Volksweisen wie der „Andachtsjodler“ aus Südtirol und das von Werner

Frenzel neu gesetzte amerikanische Weihnachtslied „Mary`s boy child“ in deutscher Sprache unter dem Titel „…. denn es ist Weihnachtszeit“ erfreuten die zahlreichen Besucher.

Weitere adventliche Nachmittage für die Bewohner im AWO-Seniorentreff Wiesenstraße und im Wohnpark Rethen in der Dr. Alex-Schönberg-Str. sind Jahr für Jahr feste Termine wie die Weihnachtsfeier, zu der alle aktiven und passiven Mitglieder eingeladen sind.

Der Direktor der Viktor´s Residenz Margarethenhof, Herr Marius Grandt, bedankt sich mit der Übergabe eines Blumenstraußes beim Chorleiter Rudolf Krause

 

 

 

 

 

Der Direktor überreichte dem Chorleiter Rudolf einen Dankeschön-Strauß

Weihnachtliche Zeitreise

 

Zwei Jahrhunderte umfasst der Reigen traditioneller Weinnachtslieder,

die der Volkschor Rethen in Senioren-Residenzen zu Gehör bringt. Neben 4-stimmigen Chorsätzen interpretiert der gemischte Chor auch bekannte Melodien, die von den Zuhörern mitgesungen werden können.

 

Mit dem deutschen Text eines neuzeitlichen amerikanischen Weihnachtsliedes sollen während der Aufführung am Samstag, 28.11. um 17 Uhr in der St.Petri-Kirche auch jüngere Damen und Herren angesprochen werden, die am Gesang anspruchsvoller Partituren interessiert sind.

Die Chorproben finden montags von 19 bis 21 Uhr im Familienzentrum Rethen, Braunschweiger Str. 2D statt. Zu Beginn schaffen Aufwärm- und Einsingübungen einen Übergang vom Alltags-Streß zum harmonischen Singen in der Chorgemeinschaft, zu der jedermann und jede Frau auch ohne Notenkenntnisse herzlich willkommen sind.

 

 

 

 

 

Leine-Nachrichten 25.09.2015

Der Volkschor sucht Sänger-Nachwuchs im Storchennest

am 31.5.2015 nutzte der Volkschor Rethen auf dem Storchenfest des Naturschutz-Bundes die Möglichkeit, neue Sängerinnen und Sänger zu gewinnen. Mal sehen, wieviel neue Sänger am Montag zu uns kommen. Meine Prognose: 1 Ehepaar und 1 Dame

Mitgliederversammlung 

 

Rethen: Am 1. März fand in der Hotel-Gaststätte Erbenholz die turnusmässige Mitgliederversammlung statt. Die 1. Vorsitzende Hannelore Heimberg konnte  44 Mitglieder begrüßen und damit die Beschlußfähigkeit  feststellen.. 
Im Mittelpunkt stand die Neuwahl des Vorstandes, die der ehemalige Bürgermeister Jürgen Herwig mit launigen Worten moderierte. Der politik-erfahrene stellte zu Beginn fest, dass der Volkschor Rethen eigentlich umbenannt werden müsse, denn Rethen wurde vor 30 Jahren in die Stadt Laatzen eingemeindet.
Gewählt wurde als 1. Vorsitzende Angelika Nahkla, die von Bärbel Seek und Roswitha Rauch unterstützt wird. Die Finanzen übernimmt als Schatzmeisterin Sigrid Rosenberg und die Federführung übernimmt als Schriftführerin Meike Thielebein. Der neue Pressewart Heinrich Klug wird in enger Zusammenarbeit mit dem neuen Chorleiter Rudolf Krause die Öffentlichkeitsarbeit übernehmen.
Wie alle Vorschläge zur Neuausrichtung des Repertoires und Veranstaltungsprogramms so wird  sich der neue Vorstand in seiner konstituierenden Sitzung auch mit dem Erscheinungsbild des Volkschores befassen, der auf eine über 130-jährige Tradition zurückblicken kann. Zu den Übungsabenden montags von 19 – 21 Uhr im Familienzentrum Rethen, Braunschweiger Str. 2 D sind neue Sängerinnen und Sänger herzlich willkommen.

Start mit neuem Repertoire in das Konzertjahr 2014

 

Der Volkschor ehrt langjährige Vereinsmitglieder

Hannelore Weiser (70 Jahre), Dr. Hermann Riehn (50 Jahre) und Ingeborg Schelbert (25 Jahre)

Danke für die Förderung unserer kulturellen Anliegen

 

Unsere Spender und ihre Angebote

Singen ist gesund

attestiert die Apotheken-Umschau

 

Wunder der Heilung

wer erfolgreich wie Mark Zuckerberg oder Bill Gates werden will muß strukturiert arbeiten, wie
zum Beispiel jeden Morgen das gleiche tun. 9 Punkte haben sie in diesem Dokument zusammengefasst.
 
Sie seien zur Nachahmung empfohlen.
Ich nutze sie für meine unruhe-ständlerischen Projekte im privaten Bereich des Chor-Singens
und folge den Anregungen des Dr. Eckart von Hirschhausen, der singen, tanzen und viel Lachen empfiehlt.
siehe Titel-Story „Hörzu Nr. 42 “ zum Thema „Das Wunder der Heilung

 

 

 

 

 

 

 

 

Verjüngungskur

Phase 1: junger Chorleiter ist engagiert

Phase 2: neues Repertoire mit frischen Liedern wird vorbereitet

Ergebnis: junge Sängerinnen und Sänger

für die Karaoke-Ensembles

 

Empfehlungen im Ideensammler 

 

 

 

Nachricht an das Konzert-Management

Danke für den Besuch